Oktober 2016

 

Veranstaltungen.

Künstlermanagement.

16.10.2016:

Ganz großes Kino!

Freddy Farzadi

 

… ist ein echter Hamburger Jung und ein Unikat in jeder Hinsicht.

 

Ein Freund fragte ihn, ob er nicht im Club „Große Freiheit 36“ an der Tür aushelfen könne. Er konnte und aufgrund seiner Wortgewandtheit und Autorität wurde er schnell zu einem gefragten Mann für verschiedene Clubs auf der Reeperbahn.

 

Nachdem eben dieser Freund Freddy bei der Arbeit auf dem Kiez beobachtet hatte, meinte der: „Du gehörst auf `ne Bühne – merkste selber, ne?“

 

Am 6. Oktober 2016 ist es wieder soweit: Die RheinBühne präsentiert Ganz großes Kino!

 

 

Moses W

 

… singt, tanzt und persifliert bzw. karikiert in seinem Programm „Als der Walkman laufen lernte“ so ziemlich alles, was sich in den letzten 30 Jahren in die Charts getraut hat. Sein musikalisches Langzeitgedächtnis ist erschreckend lückenlos. Bei Moses W. ist die Musik kein Mittel zum Zweck, sondern das Thema an sich.

 

Diesmal mit dabei:

Nick Schmid

... ist jung, unglaublich talentiert und herrlich ungebremst!

Gerade mal 22 Jahre alt, hat Nick deutschlandweit schon viele namhafte Bühnen gerockt - mit Stand-up Comedy, Beatbox, Imitationen und einer Mimik zum Niederknien.

Ihr habt einen schlechten Tag? Schaut euch Nick an und das Ding ist gerettet!

 

Lisa Catena

 

… ist der Grenzzaun im Kabarett: Unter Strom, aber offen für jeden, der eintreten will. Sie zeigt, dass sich jenseits von Gut und Böse Grauzonen eröffnen. Die zu erkunden, mag an die Schmerzgrenze gehen, ist aber alleweil spannender als die ausgelatschen Pfade der Moral. Und ja, an diesem Grenzzaun wird geschossen. Zwar mit Pointen, dafür aus vollen Rohren.

 

 

 

Tickets: VVK 20 €, ermäßigt 17 €, AK 22 € / Person*

 

Die Tickets sind über Bonnticket.de und an allen bekannten Bonnticket-Vorverkaufsstellen erhältlich.

16.10.2016:

Na Mahlzeit!

Die schärfste Sonntags-Comedy:

Na Mahlzeit! ist unsere neue Comedy-Reihe. Und der verdammt beste Grund, sonntags von der Couch zu kommen!

 

Ausschlafen und dann ab in die Altstadt: Erlebt am Sonntag Mittag im Bierhaus Machold großartige Comedians bei leckerem Essen und in bester Gesellschaft.

Christian Schulte-Loh

... ist seit Jahren als deutscher Komiker in London erfolgreich. Im Mutterland der Comedy rechnet man mit vielem – aber ausgerechnet ein Deutscher auf einer Comedy-Bühne? Das britische Politik-Magazin The Spectator sagt über ihn: “Einer der subversivsten Acts aller Zeiten”. Das Kkunst-Magazin schreibt: “Ein lustiger Deutscher - der Einzige!”.

 

Christian Schulte-Loh tritt in deutscher, englischer und gelegentlich auch spanischer Sprache auf und ist regelmäßig in den großen und etablierten Clubs Englands, Deutschlands und ganz Europas unterwegs; und natürlich im Fernsehen: u.a. bei “Typisch deutsch?! – die Kaya-Show” (RTL, 2013) und “Die Quatsch Comedy Show” (ProSieben, 2014) - "Nightwash" (Einsfestival, 2014) - "Jetzt wird's schräg (SAT1, 2014 und 2015).

Robert Alan...

wollte früher Rapper werden. Aber Rapper wurden aber Mitte der 90er Jahre mit großer Beliebtheit erschossen, sodass er beschloss, ungefährlichere Musik zu machen.

 

Seitdem sitzt er als Swinger-Songrider am Klavier – frei nach dem Motto „Don’t shoot me, I’m only the Piano player!” Der DDR-Republikflüchtling erzählt von seinem Werdegang vom Rapper zum Komiker, singt Lovesongs und tanzt wie ein junges Rehkitz.

 

Robert Alan ist im „Quatsch Comedy Club“ aufgetreten, war in TV-Comedy-Shows wie „Nightwash“ oder dem „NDR Comedy Contest“ zu Gast und begeisterte im vergangenen Januar die Zuschauer beim „Hamburger Comedy Pokal“ im Schmidt Theater. Er ist u. a. Gewinner des Publikumspreises von „Jugend Kulturell“, hat den 1. Platz beim Stuttgarter Comedy Clash gemacht und den 2. beim Bielefelder Kabarettpreis.

 

Tickets: VVK 15 €, ermäßigt 12,50 € (AK 18 €) / Person*

 

Die Tickets sind über Bonnticket.de und an allen bekannten Bonnticket-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Das Kabarett von morgen wird eine Art satirischer Nachhilfeunterricht in Politik sein.

 

Dieter Hildebrandt

Ihr wollt mehr von uns?

 

Bitteschön: