Januar 2018

The Dubliner Irish Pub

19.01.2018

Maxstraße 18-20

53111 Bonn

Jamie Wierzbicki

Der politische Jahresüberblick mit Thilo Seibel

 

 

Wer hat in diesem Jahr welche Entscheidungen, Versprechungen oder Versprecher in die Welt gesetzt, wer hat mit wem mit welchen Reförmchen gespielt, wann war das, und vor allem: Warum? Man hat es doch alles irgendwo gelesen, man wollte die ganze Zeit schon darüber nachgedacht haben – doch da war das Jahr schon wieder rum.Wer hat in diesem Jahr welche Entscheidungen, Versprechungen oder Versprecher in die Welt gesetzt, wer hat mit wem mit welchen Reförmchen gespielt, wann war das, und vor allem: Warum? Man hat es doch alles irgendwo gelesen, man wollte die ganze Zeit schon darüber nachgedacht haben – doch da war das Jahr schon wieder rum.

 

Zum Glück hat sich Thilo Seibel alles für Sie gemerkt und unter die Kabarettlupe genommen. Ein politischer Jahresrückblick, sauber geordnet von wichtig nach nichtig und von drüber nach drunter. Und dazu ist dies der einzige Jahresrückblick auf deutschen Bühnen, wo das Publikum mitentscheiden darf, was das Ereignis des Jahres war.

 

„Seibels pointierte Metaphern erfordern schnelles Mitdenken“, sind „zum Schreien komisch“ und er „erschreckte, während man sich den Bauch vor Lachen hielt“ – darauf konnte sich die Presse 2016/2017 von der Lüneburger Zeitung bis zu den Wolfsburger Nachrichten einigen. Die Rheinpfalz wähnt „Seibel auf dem Weg, einer der großen unbequemen Kabarettisten der Republik zu werden“

 

Freude ist nur ein Mangel an Information 3.0

Ständig aktualisierte Fassung!

 

NEU! Ständig aktualisiertes Programm!

 

Nico Semsrott ist der wohl traurigste Komiker der Welt. Kein Wunder, versucht er doch verzweifelt, die wichtigsten Fragen des Lebens zu beantworten: Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Und kann ich das Kaninchen nochmal sehen? Nicht immer machen die Antworten glücklich. Sein 90minütiger Vortrag trägt dementsprechend den Titel “Freude ist nur ein Mangel an Information”.

 

Die Presse behauptet, dass Semsrott etwas vom Lustigsten ist, was die deutschsprachige Kabarettszene momentan zu bieten hat. Auf jeden Fall ist das, was der Mann mit der Kapuze da auf der Bühne treibt: einzigartig, intelligent und relevant. Obwohl er als staatlich nicht anerkannter Demotivationstrainer eigentlich ein Vorbild im Scheitern sein will, wird er mit Kabarett- und anderen Preisen überhäuft.

 

Peinlich.

 

Aus Protest gegen den Erfolg überlegte er zunächst, die Arbeit komplett niederzulegen. Doch weil er andererseits keine Arbeitsplätze gefährden will, erneuert Semsrott sein Programm kontinuierlich. Die Inhalte ändern sich, die Stimmung bleibt: Im Laufe jeder Saison tauscht er fortwährend die Hälfte des Programms aus, es kommen jedes Jahr 45 Minuten hinzu, während 45 Minuten im Archiv verschwinden.

+++Bonn-Premiere+++Bonn-Premiere+++Bonn-Premiere+++

 

 

Jamie tritt im echten Leben in ein Fettnäpfchen nach dem anderen. Umso besser zeigt der charismatische Comedian in seinem Solo-Debut, dass man sich dabei nicht zu ernst nehmen muss. Mal absurd, mal nachdenklich, nie oberflächlich, aber immer: Chronisch komisch!

 

Jamie, der schon regelmäßig bei "Jung und ungebremst!" aufgetreten ist, ist der Durchstarter der Comedy-Szene.

Nicht nur, dass er bei PU von der Rebell Comedy als Support dabei war, ist er Quasi das "neue" Mitglied der Rebell Comedian.

 

Wir freuen uns schon sehr auf Jamie. Und das solltet Ihr auch tun, denn er wird in den nächsten Jahren seine Fans begeistern.

JUNG UND UNGEBREMST im AMERON Hotel Königshof Bonn!

 

Ab jetzt immer hier.

 

Weil's so schön war in 2017. Weil das Hotel Königshof einfach traumhaft schön ist. Weil das Publikum begeistert war. Weil die Künstler begeistert waren. Weil das einfach Spaß gemacht hat

 

Und... weil Kultur ist, wenn ihr live dabei seid!

 

Kommt und erlebt die talentiertesten Künstler der Comedy- und Kabarettszene. Die Stars von morgen. Feiert sie, feuert sie an, gebt ihnen den verdienten Applaus!

 

Die nächsten Termine sind: 8. März, 18. April, 15. Juni, 5. Juli, 9. August, 8. September (im Rahmen des RheinBühne-Festivals).

 

Unsere großartigen Künstler am 18. Januar sind:

 

Samed Warug (Moderator)

Er ist ein abstrakt denkendes Wesen. Samed ist ein Meister der maßlosen Übertreibung, ein Spezialist des Rosenkavalliersdeliktes und ein erbitterter Feind der kapitalistischen Pfennig-Ficker. Auf der Bühne kann er alles sein: der liebevolle Romantiker, der philosophische Lebensbejaher, sogar die Rolle des dreisten Gesellschaftskritiker steht ihm ausgezeichnet zu Gesicht. Nur eines ist Samed nie: langweilig.

 

************************************************************************

 

Serkan Ateş-Stein

Der in Essen geborene Wahlkölner Serkan Ates-Stein ist ein dynamischer Entertainer auf der Bühne, der manchmal leicht ins kabarettistische abdriftet. Manchmal mit Anekdoten, manchmal mit Sprechgesang schafft er es, sich und seine Generation aufs Korn zu nehmen. Zwischendurch untermalt er seine Auftritte mit Percussion- Imitationen oder Improvisation mit dem Publikum. Wir dürfen gespannt sein!

 

************************************************************************

 

Christin Jugsch

Sie bezeichnet sich selbst gerne als „unausgelastete Persönlichkeit“ - ob diese Aussage sexuell gemeint ist, darüber lässt uns Christin Jugsch allerdings im Unklaren. Und welche ihrer Geschichten der Wahrheit entsprechen, welche einfach nur mit Pauspapier aus den St.Pauli Nachrichten kopiert sind… darüber schweigt Christin mit einem süffisanten Lächeln.

 

************************************************************************

 

Lars Henk

In seinen schlagfertigen Texten gewährt Lars uns auf seine ironische Art und Weise Einblick in den Alltag seiner Generation. Derber rheinländischer Humor trifft auf intelligent durchdachte Comedy, glatt und langweilig ist nicht sein Ding, er mag’s eher rund und eckig. Das Gute ist: Lars nimmt sich selber nicht allzu ernst. Das merkt das Publikum natürlich und lässt sich einfach mitreißen.

 

Die Tickets gibt es wie immer bei Bonnticket (7 Euro) und an der Abendkasse (8,50 Euro).

 

Seid gespannt, bleibt neugierig!

Eure RheinBühne ♥

11.01.2018

Clemens-August-Saal

Clemens-August-Straße

26.01.2018

Augustinum,

Hotel Königshof

Adenauerallee 9, 53111 Bonn

Thilo Seibel

Kontakt für Künstler und Agenturen :