21|04|2024 - Roman Nagel

Roman Nagel

Roman Nagel

Der aus Deutschland stammende, aber in Österreich entdeckte neoklassische Pianist Roman Nagel mit seiner ersten Veröffentlichung bei "Universal Music" Austria und AMADEO, dem Label der wichtigsten Aufnahmen von Friedrich Gulda.

Vor hundert Jahren hätte Sigmund Freud Roman Nagel geliebt. Er steht lieber am Rande des Abgrunds, wo das Unbewusste lauert, oder anders ausgedrückt, wo die psychologische Struktur, die sowohl das Ich als auch das Über-Ich beeinflusst.

Während für Freud der Traum der ideale Weg zum Unbewussten war, ist es für Nagel die Improvisation. Er sucht nach Mustern und sich wiederholenden Elementen und entwickelt ein Vokabular aus Modulen, die er gerne variiert. Plötzlich war er in der neoklassischen Musik angekommen, einer Musik, die zwischen meditativer Ruhe und unterschwelligem Aufruhr oszilliert.

Zugegeben, Ludovico Einaudi war ein Einfluss, aber Nagel hörte andere Stars des Genres wie Nils Frahm, Joep Beving und Martin Kohlstedt erst, nachdem er seine eigene Ästhetik gefunden hatte.

Ein ganz besonderer Künstler, der viele Geschichten zu erzählen hat, vor allem solche, die mit Umwelt, Klimaschutz und Rassismus zu tun haben. Roman Nagel definiert Musik gerne als eine Art Aufmerksamkeits-bringer. Sie soll kein Selbstzweck sein, sondern auf wichtige gesellschaftliche Themen hinweisen und über die Emotionen, die sie auslöst, zu konkretem Handeln führen.

April
21.

Check-In

16:00

Show

17:00

Tickets

Eintritt Frei/ Der Hut  geht rum

21.04.2024

Kulturwohnzimmer RheinBühne
Oxfordstraße 20-22
53111 Bonn

Kulturwohnzimmer RheinBühne Information

Zu diesen Zeiten könnt Ihr uns im Büro erreichen

Monday - Friday
10:00 - 17:00
Saturday - Sunday
Closed

Phone

Katharina Niehus
+49 (0) 172 962 128 3


Paul Leipertz
+49 (0) 157 303 433 12